SPEICHERSYSTEME

LIACON Batteries – LV / HV

LIACON Speichersysteme  zeichnen sich durch höchste Performance, Zuverlässigkeit und Sicherheit aus. Mit unserer Produktserien LowVoltage LV und HighVoltage HV  konzipieren wir mit unseren Ingenieuren spezifische Anwendungs- und Lösungsansätze (siehe unten) für unsere Kunden.

Speziell für unsere Industriekunden liefern wir im Hochvoltbereich (HV):

  • Groß-Speicherschränke mit LTO-Technologie
  • Beliebig skalierbar von 15kWh bis >1MWh (nutzbare) Speicherkapazität
  • 400V – 1.000V, 20kWh – 40kWh pro Einzelgehäuse
  • LTO-LFP Zelltechnologie, Made in Germany
  • LTO-LMO Zellen, Made in Germany
  • Standard Modulgehäuse, integriertes BMS-System
  • Plug-and-play 19‘‘-Modul-System, modular skalierbar

Daneben bieten wir Speichersysteme im Niedervoltbereich (LV):

  • Speicherschränke mit LTO-Technologie
  • Beliebig skalierbar beginnend mit 5kWh (nutzbare) Speicherkapazität bei 48V
  • LTO-LFP Zelltechnologie, Made in Germany
  • Standard Modulgehäuse, integriertes BMS-System
  • Plug-and-play 19‘‘-Modul-System, modular skalierbar

Anwendungs- und Lösungsansätze

Smart Grids & Peak Shaving

Ein wichtiger Baustein für den Ausbau erneuerbarer Energien (EE) und der Umsetzung von Smart Grids sind intelligente Speicherkonzepte. Die Stromproduktion von erneuerbaren Energien wird zunehmend dezentral erfolgen. Die Divergenz von Angebot und Nachfrage kann durch lokale und stationäre Batteriespeichersysteme ausgeglichen werden.

Neben Geschäftsmodellen aus der Direktvermarktung für EE sparen Unternehmen erhebliche Stromkosten durch das Abfangen von Stromspitzenlasten (Peaks) mittels leistungsfähiger Batteriespeicher. Mit unseren Produkten und unserem Engineering bieten wir unseren Kunden Lösungen an:

► Durch das Abfangen von Verbrauchspitzen (Peaks) durch Speichersysteme können Unternehmen einen Großteil Ihrer Energiekosten einsparen

► EE-Produzenten können mit hocheffizienten und schnellen Speichersystemen aktiv am Spot- u. Regelenergiemarkt teilnehmen

► Regionale Stromversorger können mit dezentraler EE-Produktion und Speicherung stabile Netze realisieren (Smart Grids) und ihre Wertschöpfung vertikal integrieren

Regelenergieleistung / Primärregelleistung

Ein ständiges Gleichgewicht zwischen Stromerzeugung und -abnahme ist eine wichtige Voraussetzung für einen stabilen Netzbetrieb. Um die Normalfrequenz von 50 Hertz im Stromnetz jederzeit halten zu können, müssen Übertragungsnetzbetreiber unvorhergesehene Schwankungen im Angebot und in der Nachfrage in Sekundenschnelle ausgleichen. Die Primärregel-leistung (PRL) ist (neben der Sekundär- und Tertiärregelung) die erste zu aktivierende Regelenergieart zur Stabilisierung der Netzfrequenz.

-Präqualifizierte Regelleistungsanbieter erhalten einen auktionierten Leistungspreis pro Woche und Leistung
-Die Aktivierung der Primärreserve erfolgt automatisiert und ist frequenzabhängig
-Die Leistung muss innerhalb von 30 Sekunden verfügbar sein und bis zu 15min. aufrecht erhalten werden.

Leistungsstarke und schnelle Batteriespeichersysteme können diese Regelleistung bieten. Die symmetrische C-Rate (zeitliche Lade- und Entladefähigkeit) eines Batteriespeichersystem ist ein entscheidender Faktor für die Primärregelleistung. Diese Leistung muss hierbei gleich schnell aufgenommen und abgegeben werden (symmetrische Lade- Entladerate). Bisherige Natrium-Schwefel-Batterien erreichen ein Verhältnis von Leistung (Vergütung pro MW) zu Kapazität (Investitionskosten pro MWh) von 1:6, (z.B. 1MW : 6MWh), klassische Li-Ionen-Akkus erreichen bis zu 1:1 (1MW : 1MWh). LTO-Speichersysteme von LIACON erreichen ein Verhältnis von 4:1 und mehr:

►Niedrige Investitionskosten pro Leistung (MW)

►Höchste Effizienz und höchste Zuverlässigkeit

►Sehr kostengünstige Durchlauf- und Gesamtbetriebskosten (TCO/ Total Cost of Ownership)

►>15% Rendite bei Primärregelmarktteilnahme sind möglich

►Optimaler und kosteneffizienter Einsatz zur effektiven Frequenzstabilisierung der Stromnetze von regionalen Energieversorgern

Hochleistungs Lithium-Titanat Batterien